Verabschieden mussten wir uns leider von drei langjährigen Mitgliedern, bekannten und beliebten Menschen unseres Dorfes.

Die Heimatfreunde trauern um:

 

 

Ohne sie wären unsere Dreschtage, die alle zwei Jahre auf dem Hof Bangert stattfinden, nicht denkbar gewesen. Christa Bangert stellte nicht nur ihren Hof und ihre Küche zur Verfügung, sondern trug (mit Hilfe ihrer Tochter) durch ihre freundliche, liebenswerte Art wesentlich zum Gelingen unseres Dreschtages bei.

 

Christa Bangert †
1933 - 2017

 

 

 

 

Auch unser langjähriger Archivar hat uns verlassen. Er war den meisten Stockumern bekannt, da er hier geboren wurde, zur Schule gegangen ist und bis zuletzt hier gelebt hat. Hans-Gerhard Rabe kannte darum auch fast alle Stockumer Straßen und Häuser; gern gab er  bei den Heimatnachmittagen Anekdoten über Stockumer Originale zum Besten.

 

 

Hans-Gerhard Rabe †
1934 - 2017

 

 

Er unterstützte uns in vielen für Stockum wichtigen Angelegenheiten, wie etwa der Aktion „Kiebitz“ gegen die Bebauung des Tiefendorfs oder gegen die Ausweisung eines Industrieareals an der Pferdebachstraße. Bei zahlreichen Vortragsabenden wusste er viel über Stockum zu erzählen. Sein 2016 erschienenes Buch „Stockum-Düren - Heimatkunde eines Vorortes der Stadt Witten“ zeigt seine Verbundenheit mit Stockum und wird die Erinnerung an ihn wachhalten.

Prof. Dr. Jürgen Dodt †
1939 - 2017

 

Harald Schmidt