Liebe Heimatfreunde,
die Informationsfahrt zum Landtag NRW am 14. November ist bereits ausgebucht. Leider ist die Anzahl der Besucher auf maximal 50 durch die Landtagsverwaltung beschränkt. Der Bus hat genau 49 Sitzplätze. Unser Schatzmeister Klaus Peter Reppel wird in den nächsten Tagen diejenigen anrufen, die diesesmal leider nicht mitfahren können. Wir bitten um Verständnis. Bitte nehmen Sie von weiteren Einzahlungen Abstand. Danke. Ich werde versuchen, eine weitere Fahrt zum Landtag zu organisieren. Da der Vorlauf etwa ein halbes Jahr beträgt, wird das erst im neuen Jahr möglich sein. Die jetzt nicht mehr berücksichtigten Mitglieder werden dann bevorzugt.

Wolfgang Lippert
Vorsitzender Heimatfreunde Stockum/Dueren eV
Duerener Str. 5
58454 Witten
02302/49804

Für die Mitfahrer gilt folgende Planung am Mittwoch, 14. November:

• 10.00 Uhr, Abfahrt mit dem Bus ab Witten-Stockum, Sportplatz Pferdebachstraße.
• 11.45 Uhr, Ankunft in Düsseldorf Medienhafen, gleich neben dem Landtag.
• 12.00 Uhr, gemeinsames Mittagessen im Brauhaus/Restaurant „Eigelstein“, Hammer Straße 17, 40219 Düsseldorf.
• 13.45 Uhr, Spaziergang durch den Medienhafen entlang des Rheins zum Landtag NRW.
• 15.00 Uhr, pünktlich müssen wir am Haupteingang des Landtags sein. Es folgt der Sicherheitscheck
                   (der Ablauf im Landtag ist von der Landtagsverwaltung vorgegeben. Bitte den Ausweis mitbringen).
• 15.15 Uhr, Einführung in die Verhaltensregeln im Landtag durch die Verwaltung.
• 15.45 Uhr, Besuch der Tribüne des Landtags, wir verfolgen die Landtagsdebatte.
• 17.00 Uhr, Diskussion mit Angela Freimuth FDP, Landtagsvizepräsidentin.
• 18.00 Uhr, Kaffee und Kuchen im Restaurant des Landtags.
• 18.30 Uhr, Ende des Programms im Landtag.
• 18.45 Uhr, Rückfahrt mit dem Bus nach Witten-Stockum.

 

Zu den beliebten Heimatnachmittagen laden die Heimatfreunde Stockum/Düren wieder ins Paul-Gerhardt-Haus, Mittelstraße 9, ein. Sie finden in gemütlicher Runde unter Leitung der Geschäftsführerin Christel Schmidt, jeweils um 16 Uhr, statt. Die Teilnehmer tauschen ihre Erinnerungen aus und sprechen über alte Zeiten. Abwechselnd werden auch Vorträge gehalten und Filmnachmittage über Exkursionen angeboten. Gezeigt werden auch Filme und Fotos, Luftaufnahmen und Dokumente. Der Eintritt ist frei. An der Heimatgeschichte Interessierte sind herzlich willkommen.
Die Termine für 2017 sind:  24. Oktober, 21. November und am 5. Dezember ausnahmsweise bereits um 15 Uhr, da wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit der ev. Frauenhilfe geplant ist.